Mineralfaserdecke im Einsatz

14/11/2010 – 21:28

Die Mineralfaserdecke besteht, wie der Name bereits verrät,
hauptsächlich aus Mineralfaserplatten und einer Unterkonstruktion aus verzinktem Blech.

Häufig findet man die Mineralfaserdecke in Büroräumen und Einkaufsmärkten,
diese Art der angehängten Decke ist die wohl bekannteste aus dem Bereich Trockenbau.

Die Mineralfaserdecke ist rasch montiert, muss nicht gestrichen werden und
eine nachträgliche Installation von Leuchtmitteln ist problemlos möglich.

Die Oberfläche der Mineralfaserdecke kann ganz nach Belieben gestaltet werden,
dafür stehen zahlreiche Designs wie zum Beispiel glatt, strukturiert oder gelocht zur Auswahl.

Der nennenswerteste Vorteil der Mineralfaserdecken ist die Absorption von Schall und
die daraus resultierende geminderte Nachhallzeit.

Das gängigste Raster der Mineralfaserdecke ist 625 x 625mm oder 1250 x 625mm.


           Impressum                             Mineralfaserdecke                                                      © 2014 by WCBT